apple-Logo-EOY-2020.jpg.webp 1920w, https://www.androidauthority.com/wp-content/uploads/2020/11/Apple-Logo-EOY-2020-1536w-864h.jpg.webp 1536w, https://www.androidauthority.com/wp-content/uploads/2020/11/Apple-Logo-EOY-2020-675w-380h.jpg.webp 675w, https://www.androidauthority.com/wp-content/uploads/2020/11/Apple-Logo-EOY-2020-64w-36h.jpg.webp 64w, https://www.androidauthority.com/wp-content/uploads/2020/11/Apple-Logo-EOY-2020-1000w-563h.jpg.webp 1000w, https://www.androidauthority.com/wp-content/uploads/2020/11/Apple-Logo-EOY-2020-300w-170h.jpg.webp 300w, https://www.androidauthority.com/wp-content/uploads/2020/11/Apple-Logo-EOY-2020-1280w-720h.jpg.webp 1280w, https://www.androidauthority.com/wp-content/uploads/2020/11/Apple-Logo-EOY-2020-840w-472h.jpg.webp 840w” type=”image/webp”/>

Robert Triggs / Android Authority

TL;DR

  • Laut einem vertrauenswürdigen Branchenanalysten könnten Apple und OpenAI einen Deal abschließen, um chatgpt-Funktionen auf iOS zu bringen.
  • Es ist unklar, ob Apples KI-Funktionen, die auf seinem eigenen LLM basieren, neben OpenAI-Funktionen auch auf iOS erscheinen würden.
  • Unterdessen laufen noch separate Verhandlungen mit google, um Gemini-Funktionen auf iOS zu bringen.

In den letzten sechs Monaten hat Google Gemini getroffen hart. Es scheint, dass Gemini mittlerweile in allem steckt, was Google tut, einschließlich des Android-Betriebssystems, dem beliebtesten mobilen Betriebssystem der Welt. Mit generativer KI und großen Sprachmodellen (LLM) hat Apple derweil noch gar nicht so viel gemacht. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass sich das sehr bald ändern wird – nur nicht durch Apple selbst.

In den letzten Monaten haben wir erfahren, dass Apple sowohl mit Google als auch mit OpenAI (dem Eigentümer von ChatGPT) Gespräche über die Verwendung ihrer jeweiligen LLMs geführt hat, um zukünftige Funktionen für iOS voranzutreiben. Jetzt, so ein Branchenanalyst Mark Gurmankönnte Apples Deal mit OpenAI kurz vor dem Abschluss stehen.

BREAKING: Apple schließt in diesem Jahr einen Vertrag mit OpenAI ab, um einige generative KI-Funktionen – wie einen Chatbot – für das neue iOS bereitzustellen. Gespräche mit Google über die Integration von Gemini laufen, es wurde jedoch keine Einigung erzielt. https://t.co/8CqoiLM2uO

In all dem fehlt Apples eigenes LLM. Wir wissen, dass Apple in diesem Bereich etwas in der Pipeline hat, das intern den Codenamen „Ajax“ trägt. Es ist jedoch möglich, dass das Unternehmen in der Entwicklung hinterherhinkt, zumindest so weit, dass es etwas Substanzielles für iOS 18 bereit hat. Wenn das der Fall ist, würde das erklären, warum Apple sowohl OpenAI als auch Google umwirbt – es hat nichts davon und man kann es nicht riskieren, darauf zu warten, bis Ajax bereit ist, denn bis dahin wird man der Konkurrenz zu weit hinterherhinken.

Apple wird iOS 18 auf seiner Worldwide Developers Conference (WWDC) im Juni offiziell ankündigen, sodass wir dann mit Sicherheit wissen werden, wie sich diese Deals entwickelt haben.

Hast du einen Tipp? Rede mit uns! Senden Sie eine E-Mail an unsere Mitarbeiter unter [email protected]. Sie können anonym bleiben oder eine Gutschrift für die Informationen erhalten, Sie haben die Wahl.

Du magst vielleicht

5/5 - (480 votes)
Anzeige
Nina Weber
Nina Weber is a renowned Journalist, who worked for many German Newspaper's Tech coloumns like Die Zukunft, Handelsblatt. She is a contributing Journalist for futuriq.de. She works as a editor also as a fact checker for futuriq.de. Her Bachelor degree in Humanties with Major in Digital Anthropology gave her a solid background for journalism. Know more about her here.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein