Tim Cook, CEO von apple Inc., und seine leitenden Stellvertreter gaben bekannt, dass das Unternehmen im Rahmen einer umfassenderen Initiative zur künstlichen Intelligenz (KI) die strategische Entscheidung getroffen habe, chatgpt von OpenAI in sein Produkt-Ökosystem zu integrieren, zu dem iPhones, iPads und Macs gehören.

Die Zusammenarbeit, die auf der Worldwide Developers Conference von Apple angekündigt wurde, stellt einen großen Schritt zur Verbesserung von Siri und zur Bereitstellung neuer Schreibwerkzeuge auf Basis von ChatGPT dar. Insbesondere müssen die finanziellen Parameter der Vereinbarung noch veröffentlicht werden, wobei Insider behaupten, dass die Zusammenarbeit weder Apple noch OpenAI nennenswerte finanzielle Mittel einbringen wird.

Mit der Angelegenheit vertrauten Quellen zufolge plant Apple keine direkten Zahlungen an OpenAI, da das Unternehmen in der Integration eine wichtige Möglichkeit sieht, seine KI-Kompetenzen zu stärken und die Benutzerinteraktion bei seinen Produkten zu erhöhen.

Die Integration von ChatGPT durch Apple zielt darauf ab, die Chatbot-Funktionen zu verbessern und die Benutzerinteraktion zwischen den Geräten zu verbessern. Diese Initiative könnte durch eine verbesserte Benutzererfahrung zu einer stärkeren Akzeptanz von Apple-Produkten und -Diensten führen.

Während die ChatGPT-Integration für Apple-Benutzer kostenlos ist, können sowohl Apple als auch OpenAI sie über OpenAIs Premium-Pläne für 20 USD/Monat monetarisieren, die erweiterte Funktionen wie verbesserte Datenanalyse und Bildgenerierung bieten. Apple verdient über seine Zahlungsplattform einen Anteil an diesen Abonnements.

Obwohl die Vereinbarung mit OpenAI nicht exklusiv ist, prüft Apple auch Kooperationen mit anderen KI-Anbietern, wie etwa Gemini von google und möglicherweise Anthropic. Mit dieser Methode sollen KI-Produkte diversifiziert und Kunden eine Vielzahl von Optionen geboten werden, ähnlich wie Apple es mit Suchmaschinen im Safari-Browser tut.

Siehe auch  So schützen Sie Ihre Technik vor KI-Würmern, während Sie ChatGPT oder Gemini verwenden

Apple möchte seine KI-Dienste auf neue Sprachen und Regionen ausweiten, steht jedoch in Märkten wie China aufgrund regulatorischer Beschränkungen für KI vor Herausforderungen. Gespräche mit Anbietern wie Baidu und Alibaba führen weiterhin zur Suche nach Lösungen für einen breiteren globalen Einsatz von Apple Intelligence.

Insgesamt zeigt die Integration von ChatGPT durch Apple das Engagement des Unternehmens, KI zu nutzen, um das Benutzererlebnis zu verbessern und durch kreative Partnerschaften und Dienste zukünftige Einnahmequellen zu entwickeln.

Lesen Sie auch: Elon, Apple und OpenAI – Ein Streit um den Datenschutz



5/5 - (245 votes)
Anzeige
Nina Weber
Nina Weber is a renowned Journalist, who worked for many German Newspaper's Tech coloumns like Die Zukunft, Handelsblatt. She is a contributing Journalist for futuriq.de. She works as a editor also as a fact checker for futuriq.de. Her Bachelor degree in Humanties with Major in Digital Anthropology gave her a solid background for journalism. Know more about her here.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein