PREMIUM-INHALTE

Mikrodramen sind eng mit der chinesischen Social-Media-Landschaft und der schnelllebigen Online-Unterhaltungsszene verflochten und haben sich zu einer äußerst beliebten Möglichkeit entwickelt, Dramen in mundgerechten Häppchen zu genießen. Mit ihrem Kurzformat sind diese Dramen zu einem großen Geschäft geworden, was dazu führt, dass chinesische Produktionsstudios miteinander konkurrieren und sich beeilen, den nächsten „Mini“-Hit zu produzieren.

ICHm Februar dieses Jahres wurden die chinesischen sozialen Medien mit verschiedenen Hashtags überflutet, die den enormen kommerziellen Erfolg von „Online-Mikro-Kurzdramen“ hervorhoben (wǎngluò wēiduǎnjù Internet-Mikrodrama), auch als „Mikrodrama“ oder „Kurzdramen“ (Mikrodrama) bezeichnet.

Die Geschichten reichten von „Drehbuchautoren für Mikrodramen verdienen über 100.000 Yuan [$13.8k] monatlich“ zu „Hengdian Gebäude verdient 2,8 Millionen Yuan [$387.8k] Miete aus Mikrodramen innerhalb von sechs Monaten“ und „Paar verdient über 400 Millionen [$55 million] in einem Monat durch die Produktion von Kurzfilmen“, die alle die gleiche Botschaft bekräftigen: „Mikrodramen bedeuten große Gewinne#, #Ein Paar verdient mehr als 400 Millionen pro Monat, indem es Kurzfilme dreht#.

Mikrodramen, die China im Sturm erobern und auch im Ausland an Popularität gewinnen, sind im Grunde genommen superkurze Streamingserien, wobei jede Folge normalerweise nicht länger als zwei Minuten dauert.

Von horizontal zu vertikal

Online-Kurzdramen sind eng mit den chinesischen sozialen Medien verbunden und existieren seit etwa einem Jahrzehnt. Sie erschienen zunächst auf Plattformen wie Youku und Tudou. Das Genre erfreute sich jedoch erst 2020 explosionsartiger Beliebtheit.

In diesem Jahr führte Chinas Staatliche Verwaltung für Radio, Film und Fernsehen (SARFT) ein „Schnellregistrierungs- und Anmeldemodul für Online-Mikrodramen“ in ihr „Schlüssel-Online-Informationsablagesystem für Film- und Fernsehdramen“ ein. Online-Dramen oder -Filme können nur nach Erhalt einer „Online-Anmeldenummer“ gesendet werden.

Chinesische Streaming-Giganten wie iQiyi, Tencent und Youku begannen dann Ende 2020 mit der Veröffentlichung von horizontalen Kurzdramen mit einer Länge von 10 bis 15 Minuten. Trotz ihrer kürzeren Länge und des schnelleren Tempos unterschieden sie sich eigentlich nicht sehr von normalen Fernsehdramen.

Bald darauf schlossen sich soziale Kurzvideoplattformen wie Douyin (TikTok) und Kuaishou dem Trend an und brachten ihre eigenen Kurzdramen heraus, deren Episoden jeweils nur etwa drei Minuten lang waren.

Natürlich ließ sich Douyin diesen Trend nicht entgehen und trug aktiv zur Förderung des Genres bei. Um es besser an seine Benutzeroberfläche anzupassen, wandelte Douyin Dramen im Horizontal- in Vertikal-Format um (竖屏短剧).

Dann, im Jahr 2021, kamen die sogenannten Miniprogramme (小程序) auf, kurze Dramen, bei denen jede Folge auf 1–2 Minuten komprimiert war und die sich oft über 100 Folgen erstreckten.

Diese Kurzdramen werden auf Plattformen wie Douyin beworben, und wenn die Benutzer darauf klicken, werden sie zu Miniprogrammen weitergeleitet, für deren weitere Betrachtung sie bezahlen müssen. Neben den direkten Einnahmen aus Zahlungen können Mikrodramen auch Einnahmen aus Werbung bringen.

Siehe auch  ChatGPT hat jetzt ein „Gedächtnis“

„Verlierer“ schlagen zurück

Sie fragen sich vielleicht, was sich in einem Fernsehdrama mit einer Episodenlänge von nur zwei Minuten abspielt.

Das chinesische Kulturmedium „Hedgehog Society“ (Igelkommune) sammelte Daten von fast 6.000 Kurzdramen und erstellte eine Wortwolke basierend auf ihren Inhaltsstichwörtern.

In Werken, die sich an ein weibliches Publikum richten, drehen sich die häufigsten Wörter um (romantische) Beziehungen, wie „Madam“ (夫人) und „CEO“ (总裁). Anders als chinesische Internetromane von vor über einem Jahrzehnt, die oft perfekte Liebe und luxuriöse Lebensstile darstellten, bieten diese Kurzdramen eine andere Perspektive auf das Eheleben und die Selbstfindung.

Den Daten der Hedgehog Society zufolge ist die Häufigkeit des Begriffs „Scheidung“ (离婚) in Kurzdramen zehnmal höher als die von „verheiratet“ (结婚) oder „frisch verheiratet“ (新婚). Viele dieser Dramen konzentrieren sich darauf, wie die weibliche Protagonistin nach der Scheidung ein besseres Leben aufbaut und sich erfolgreich gegen ihren Ex-Mann oder diejenigen stellt, die sie einst unterschätzt haben – sowohl körperlich als auch emotional.

Zongcai

Eine der Wortwolken von Hedgehog Commune.

In Kurzdramen mit männlicher Ausrichtung ist das Streben nach Macht ein häufiges Thema, wobei Ausdrücke wie „der Stärkste in der Geschichte“ (史上最强) und „Kriegsgott“ (战神) häufig vorkommen. Ein weiteres überraschendes Thema ist der „matrilokale Sohn“ (赘婿), der Schwiegersohn, der bei der Familie seiner Frau lebt. In China ist dieser Begriff abwertend und bezieht sich insbesondere auf Ehemänner mit geringerem Einkommen und sozialem Status als ihre Ehefrauen, was in der traditionellen chinesischen Sichtweise als peinlich gilt. In diesen Kurzdramen wendet der matrilokale Sohn jedoch verschiedene Methoden an, um den Respekt der Familie seiner Frau zu gewinnen und beträchtlichen Erfolg zu erzielen.

Obwohl die Handlungsstränge unterschiedlich sind, ist ein wiederkehrendes Thema dieser Kurzdramen der Wunsch der Protagonisten, ihr Leben umzukrempeln. Dieser Wunsch nach Veränderung wird aus verschiedenen Perspektiven dargestellt, sei es aus der Sicht einer wohlhabenden, elitären Person oder aus der Sicht von Personen mit niedrigerem sozialen Status, wie geschiedenen alleinstehenden Frauen oder matrilokalen Schwiegersöhnen. Dieses „Wohlfühl“-Gefühl scheint bei vielen chinesischen Zuschauern Anklang zu finden.

Kulturinfluencer Lu Xuyu (@Lu Xuning) zitierte aus einem Forum über Kurzdramen und erklärte, welche Arten von Kurzdramen beliebt sind: Männer suchen Erfolg und Bewunderung und wollen von schönen Frauen umworben werden. Frauen suchen romantische Liebe oder hoffen immer noch, dass die Männer um sie herum endlich aufwachen. Ein Internetnutzer kommentierte es unverblümter: „Sie alle sind der Gegenangriff der Verlierer (屌丝逆袭).“

Das hier verwendete Wort ist „Diaosi“, ein Begriff, den chinesische Internetnutzer seit vielen Jahren verwenden, um sich selbst auf selbstironische Weise als Verlierer zu beschreiben und mit den Härten eines wettbewerbsorientierten Lebens fertig zu werden, in dem es für chinesische Jugendliche zunehmend schwieriger wird, auf der sozialen Leiter aufzusteigen.

Siehe auch  ChatGPT von OpenAI fordert Google mit seiner eigenen Suchmaschine heraus

Süchtig nach Mikrodramen

Bis Anfang 2024 war die Zuschauerzahl chinesischer Mikrodramen auf 120 Millionen aktive Nutzer monatlich angestiegen, wobei das Genre insbesondere bei Personen mit geringerem Einkommen und älteren Menschen in Märkten der unteren Preisklasse Anklang fand.

Allerdings erfreuen sich auch Kurzdramen bei vielen jungen Menschen großer Beliebtheit. Laut Angaben von Bilibili-Erfinder Caoxiaoling (@iphone&share_plat=ios&share_session_id=7A24D971-4199-41D8-A8B3-EB6F6F2A8B9D&share_source=COPY&share_tag=s_i&spmid=united.player-video-detail.0.0×tamp=1710418492&unique_k=DDEAsXe&up_id=298753342″ rel=”noopener” target=”_blank”>Cao Xiaoling bibibao), 64,9 % des Publikums gehören der Altersgruppe 15–29 an.

Für diese jungen Zuschauer bieten Kurzdramen rasante Wendungen und Dialoge, die Meme-würdig sind. Sie komprimieren den Inhalt mehrerer Episoden eines langen Dramas auf nur eine Minute – und entfernen alles außer dem reinen „Wohlfühl“-Gefühl, das in der heutigen Online-Medienumgebung selten zu sein scheint. Mikrodramen sind zum ultimativen „heimlichen Vergnügen“ geworden.

Weiduanju

Verschiedene Mikrodramen, Bild von Sicomedia.

Sogar die berühmte chinesische Schauspielerin Ning Jing (@宁静) zugelassen zur Sucht nach Kurzdramen. Sie gestand, dass sie sich anfangs von der schlechten Produktion und der schlechten Schauspielerei „betrogen“ fühlte, aber mit zunehmender Dauer des Zuschauens immer süchtiger wurde.

Man wird schnell süchtig. Trotz Kritik an geringer Qualität oder Oberflächlichkeit sind Mikrodramen leicht zu verdauen und zeichnen sich durch klare Handlungsstränge und Charaktere aus. Man muss sie nicht nächtelang anschauen oder sich mit komplexen Handlungssträngen beschäftigen. Stattdessen kann man sich schnell mehrere Episoden ansehen, während man auf den Bus wartet oder eine kurze Pause macht, und so seinen täglichen Dramenbedarf stillen, ohne zu viel Zeit zu investieren.

Auf der Jagd nach dem Goldrausch

Während der letzten Frühlingsfestferien verzeichneten die chinesischen Kinokassen im Vergleich zu den Vorjahren keinen nennenswerten Zuwachs. In der Zwischenzeit erzielte das Mikrodrama „Ich ging zurück in die 80er und wurde Stiefmutter“ (我在八零年代当后妈), das in nur 10 Tagen mit Postproduktionskosten von 80.000 Yuan (11.000 $) gedreht wurde, an einem einzigen Tag Einnahmen von über 2 Millionen Yuan (277.000 $). Es handelt von einer Studentin, die in die 1980er zurückreist und widerwillig einen geschiedenen Schweinefarmbesitzer mit Kindern heiratet, sich aber unerwartet verliebt.

Trotz der einfachen Produktion und der klischeehaften Handlung ziehen Mikrodramen wie dieses Millionen von Zuschauern an. Der Produzent verdiente mit diesem Drama und einem weiteren Kurzfilm über 100 Millionen Yuan (13 Millionen Dollar).

20240311135938 65Ee9Dcac36A5

„I Went Back to the 80s and Became a Stepmother“ (Ich wurde in den 1980er Jahren Stiefmutter).

Die Popularität von Kurzdramen und die damit verbundenen hohen Gewinne haben viele Menschen dazu bewegt, in die Kurzdramenbranche einzusteigen. Laut einige Branchenkennerein Produktionsteam für Kurzfilme besteht oft aus Hunderten oder sogar Tausenden von Mitarbeitern, die beim Schreiben der Drehbücher helfen. Zu diesen Mitarbeitern gehören College-Studenten, Arbeitslose und Online-Autoren – scheinbar kann jeder mitmachen.

Siehe auch  OpenAI macht ChatGPT besonders kostenlos, hat aber einen großen Haken

Inzwischen sind die Hengdian World Studios, Chinas größter Drehort für Film und Fernsehen, bereits voll mit Teams, die Kurzfilme drehen. Da viele Produktionsteams mit einem Mangel an Statisten zu kämpfen haben, gibt es Berichte, die von erheblichen Gehaltserhöhungen sprechen. Sogar pensionierte Zivilarbeiter werden als Schauspieler angeworben.

Trotz des überwältigenden Erfolgs einiger Kurzdramen wie „Ich ging zurück in die 80er und wurde Stiefmutter“ ist es nicht einfach, ihr Rezept zu kopieren. Die Drehbuchautorin des Zeitreisedramas, Mi Meng (@Mi Mengs Micro Story), ist ein renommierter Online-Autor, der sich bestens mit Online-Strategien auskennt, um mehr Zuschauer anzulocken. Für viele durchschnittliche Autoren ist der Weg zur Produktion kurzer Dramen viel schwieriger und weniger fruchtbar.

Aber da die Kosten niedrig und die Erträge potenziell hoch sind, könnte selbst der Erfolg einer von hundert Produktionen ausreichen, um die Kosten der anderen zu decken. Dieser erbitterte Wettbewerb mit hohen Einsätzen stellt eine erhebliche Herausforderung für kleinere Akteure in der Mikrodramabranche dar – obwohl sie das Wachstum des Genres tatsächlich vorangetrieben haben.

Da immer mehr Drehbuchautoren und Kurzdramen auf den Markt drängen und die Inhalte immer ähnlicher werden, sinken die Gewinnchancen wahrscheinlich. Viele Plattformen für Kurzdramen haben noch nicht einmal begonnen, Nettogewinne zu erwirtschaften.

Diese Situation hat bei Internetnutzern und Kritikern Besorgnis über die Zukunft der Kurzdramen ausgelöst. Angesichts des Erfolgs des Genres und der starken Konkurrenz scheint eine Transformation unvermeidlich: Nur die kürzesten Dramen, die das größte Publikum ansprechen, werden überleben.

In der Zwischenzeit erfreuen sich die Internetnutzer jedoch an der enorm großen Auswahl an Minidramen, die ihnen weiterhin zur Verfügung stehen. Ein Weibo-Blogger, Professor Ma Liang (@学者马亮) von der Renmin-Universität, schreibt: „Ich habe einige Zeit damit verbracht, kurze Videos zu recherchieren und mir ziemlich viele davon angeschaut. Ich muss zugeben, wenn man einmal angefangen hat, kann man einfach nicht mehr aufhören.“

Von Ruixin Zhang, bearbeitet mit weiteren Beiträgen von Manya Koetse

Wir berichten seit über einem Jahrzehnt unabhängig über Trends in China. Gefällt Ihnen, was wir tun? Unterstützen Sie uns und erfahren Sie die Geschichte hinter dem Hashtag, indem Sie uns abonnieren:

Sie haben einen Fehler entdeckt oder möchten etwas hinzufügen? Lassen Sie es uns bitte in den Kommentaren unten wissen oder schicken Sie uns eine E-Mail. Wenn Sie zum ersten Mal einen Kommentar hinterlassen, haben Sie bitte etwas Geduld – wir müssen Ihren Kommentar manuell genehmigen, bevor er erscheint.

©2024 Whatsonweibo. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigen Sie unsere Inhalte nicht ohne Genehmigung – Sie können uns unter [email protected] kontaktieren.

5/5 - (221 votes)
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein