Angst vor Veränderungen? Das ist normal. Manchmal vollzieht sich der Wandel langsam und manchmal ist er explosiv.

KI und seine jungen Nachkommen chatgpt/” rel=”noopener ugc nofollow” target=”_blank”>ChatGPT haben das menschliche Bewusstsein erschlossen und weltweite Gespräche hervorgebracht, die rekordverdächtig sind.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 25 KI-Statistiken, die Sie im Jahr 2023 kennen müssen.

  1. Das Tempo des Wandels in der KI zeigt sich im schnellen Wachstum von ChatGPT, das innerhalb von nur zwei Monaten nach seiner Einführung 100 Millionen Nutzer erreichte und damit übertraf Benutzerakquisegeschwindigkeit von Plattformen wie TikTok und Instagram. Diese Statistik unterstreicht die bemerkenswerte Akzeptanz und Wirkung der KI-Technologie.
  2. In nur 6 Monaten erreichte ChatGPT 1,8 Milliarden monatliche Besucher auf seiner Website.
  3. Laut einem Bericht von PwC wird KI bis 2030 voraussichtlich 15,7 Billionen US-Dollar zur Weltwirtschaft beitragen.
  4. Einem Bericht von Gartner zufolge soll KI bis 2025 2,3 Millionen Arbeitsplätze schaffen.
  5. Rund 300 Milliarden Wörter wurden aus über 1 Million Gesprächen in das System von ChatGPT eingespeist.

In einem Satz:

Es handelt sich um eine Plattform mit einer benutzerfreundlichen Benutzeroberfläche, die mithilfe von KI-Technologie menschenähnliche Antworten auf textbasierte Fragen und Wünsche liefert.

(Die längere Antwort ist gegen Ende dieses Artikels)

ChatGPT und KI sind in unser Bewusstsein gedrungen. Aber warum sollte es Sie interessieren?

Bevor wir uns mit den KI-Statistiken befassen, finden Sie hier einige Möglichkeiten, wie KI die Welt verändern wird.

  1. Virtuelle Assistenz: ChatGPT kann als verwendet werden KI-ChatbotBeantwortung von Fragen, Bereitstellung von Informationen und Unterstützung der Benutzer bei verschiedenen Aufgaben.
  2. Kundendienst: ChatGPT kann in Kunden integriert werden…
Siehe auch  „An alle, die unterrichten: eine Parade gegen den ChatGPT-Effekt!“
5/5 - (451 votes)
Anzeige
Nina Weber
Nina Weber is a renowned Journalist, who worked for many German Newspaper's Tech coloumns like Die Zukunft, Handelsblatt. She is a contributing Journalist for futuriq.de. She works as a editor also as a fact checker for futuriq.de. Her Bachelor degree in Humanties with Major in Digital Anthropology gave her a solid background for journalism. Know more about her here.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein