apple wird bald einen bisher unwahrscheinlichen Deal mit OpenAI bekannt geben, um einen Sprung nach vorne in der künstlichen Intelligenz (KI) zu machen.

chatgpt kommt auf das iphone” width=”1280″ height=”700″ srcset=”https://psm7.com/wp-content/uploads/2024/06/chatgpt_is_coming_image_1280x700.webp 1280w, https://psm7.com/wp-content/uploads/2024/06/chatgpt_is_coming_image_1280x700-424×232.webp 424w, https://psm7.com/wp-content/uploads/2024/06/chatgpt_is_coming_image_1280x700-720×394.webp 720w” sizes=”(max-width: 1280px) 100vw, 1280px”/>

Foto: apple.com, freepik.com

Der Technologieriese Apple hat eine Partnerschaft mit einem der führenden Unternehmen der KI-Branche, OpenAI, vereinbart. Die offizielle Ankündigung erfolgt auf der Worldwide Developers Conference (WWDC), die am 10. Juni stattfinden wird.

Die Vereinbarung sieht die Integration von ChatGPT in iOS, das iPhone-Betriebssystem, vor. Durch diese Zusammenarbeit erhält Apple einen modernen Chatbot, den es mit den eigenen Diensten verbinden wird. Aber OpenAI wird Zugriff auf Hunderte Millionen Apple-Benutzer haben.

Apple entwickelt derzeit eine Vielzahl von KI-Funktionen, darunter einige, die auf seinen Geräten laufen, andere, die Cloud Computing erfordern. Das Unternehmen erweitert seinen digitalen Assistenten Siri außerdem um Tools für neuronale Netzwerke. Doch der unternehmenseigene Chatbot ist noch nicht fertig.

Allerdings dürfte die Partnerschaft mit OpenAI für Apple kurz- bis mittelfristig sein, da der Technologieriese eine eigene KI entwickeln und auf Geräten implementieren möchte.

Die Unternehmen haben die Vereinbarung noch nicht öffentlich bekannt gegeben und die Vertragsbedingungen sind weiterhin unbekannt.

Lesen Sie auch: Apple hat ein neues Gadget patentieren lassen: Was es so besonders macht

Laut Quellen hat Apple OpenAI aus mehreren Gründen als seinen ersten KI-Partner ausgewählt. Die Hauptsache ist, dass es bessere Geschäftsbedingungen als von google erhalten hat und die OpenAI-Technologie für die beste auf dem Markt hält. Darüber hinaus könnte die Integration von KI in das iPhone durch Google den Eindruck erwecken, dass Apples größter Technologiekonkurrent das Unternehmen in einem wichtigen neuen Bereich geschlagen hat.

Siehe auch  Was sind laut ChatGPT die nächsten 8 Dating-Trends?

Gleichzeitig wird OpenAI aufgrund seiner umfassenden Integration in einige der meistverkauften Gadgets der Welt enorm an Popularität gewinnen. Dies kann jedoch die Aufmerksamkeit auf die Sicherheits- und Datenschutzprobleme lenken, die rund um ChatGPT auftreten. Schließlich kann OpenAI auf persönliche Informationen zugreifen, was einige Benutzer verunsichern kann.

Es wird jedoch erwartet, dass Apple seine neuen KI-Funktionen als optionalen Service anbietet. Auf diese Weise könnten misstrauische Kunden sich bei Bedarf problemlos von ihnen fernhalten.

Wir haben geschrieben, dass Apple mehrere Funktionen für iOS 18 vorbereitet, darunter die Transkription von Spracherinnerungen und Zusammenfassungen, schnelle Wiederholungen von Websites und Benachrichtigungen, automatische Antworten auf Nachrichten, erweiterte Fotobearbeitung und KI-generierte Emojis.

Schauen Sie sich andere beliebte Inhalte an:

Was wird mit Apple-Aktien in den nächsten 12 Monaten passieren – Prognose der Wall Street

Apple hat ein spezielles Gerät zum Aktualisieren verpackter iPhones entwickelt

Am Rande des Wandels: Wie sich Apple an globale Herausforderungen anpasst

Basierend auf Materialien Bloomberg

5/5 - (261 votes)
Anzeige
Nina Weber
Nina Weber is a renowned Journalist, who worked for many German Newspaper's Tech coloumns like Die Zukunft, Handelsblatt. She is a contributing Journalist for futuriq.de. She works as a editor also as a fact checker for futuriq.de. Her Bachelor degree in Humanties with Major in Digital Anthropology gave her a solid background for journalism. Know more about her here.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein