Es ist kein gut gehütetes Regierungsgeheimnis, dass Volkswagen und OpenAIs Chatbot und virtueller Assistent chatgpt sich in letzter Zeit häufig gegenseitig über Texte, Emojis und Fahrzeug-Infotainmentfunktionen „Herzchen“ geschickt haben. Bisher mussten Kunden ihre Mittelkonsole anschreien, wenn Menüs, Untermenüs oder bestimmte Funktionen fehlten oder direkt vor ihren Augen versteckt waren. Durch die ChatGPT-Integration erhalten Fahrer jedoch eine Vielzahl solcher Zusatzinformationen, indem sie einfach natürliche Sprache verwenden.

Erinnern Sie sich an den Film 2001: Odyssee im Weltraum (1968) von Stanley Kubrick, als Dave das KI-System HAL 9000 fragte, ob es die Türen des Kapseldecks öffnen könne, aber nach einer beunruhigenden Stille antwortete HAL einfach: „Es tut mir leid, Dave. Ich fürchte, das kann ich nicht tun.“ und damit Filmgeschichte schreiben? Nun ja… obwohl wir von einem solchen Szenario noch weit entfernt sind, könnten wir dank der ChatGPT-Fahrzeugintegration bald auf die gleiche organische Weise mit Volkswagen-Fahrzeugen kommunizieren.

VW ist eine der ersten Großserienmarken, die den berühmten Chatbot mit Hilfe von Cerence integriert, einem Unternehmen mit 20 Jahren Erfahrung im Transportwesen und der künstlichen Intelligenz. Cerence rühmt sich damit, dass es „der weltweite Branchenführer für KI-gestützte Interaktion im Transportbereich.„Mehr als 475 Millionen Autos weltweit nutzen ihre Technologie, darunter Stellantis, Ford, BMW, Honda, Subaru und viele andere namhafte Hersteller.

Im Januar gab Microsoft bekannt, dass es mit dem Unternehmen zusammenzuarbeiten begonnen hat und ChatGPT über den Microsoft Azure OpenAI Service nutzt, um „Fördern Sie ein generatives, KI-gestütztes Fahrerlebnis der nächsten Generation.„Um es in weniger ausgefallenen Marketingbegriffen auszudrücken: Das Suchtool soll Verbrauchern oder Fahrern helfen, das Gesuchte leichter zu finden. Manchmal sagt Ihnen das Auto sogar laut, welche Ergebnisse es gefunden hat, damit Sie Ihren Blick nicht von der Straße abwenden müssen.

Siehe auch  Unterschiede zwischen ChatGPT und Copilot, der neuen KI von Microsoft

Es ist in den neuen Baureihen, etwa den vollelektrischen ID.-Modellen (ab Softwareversion 4.0), Golf, Tiguan und Passat, über das Infotainmentpaket oder den IDA-Sprachassistenten verfügbar.

Foto: Volkswagen

Durch die nahtlose Integration von ChatGPT in das Backend unseres Sprachassistenten bieten wir Fahrern nun die Möglichkeit, diese künstliche Intelligenz täglich zu nutzen und unterstreichen damit die Innovationskraft unserer Produkte.„, sagte Kai Grünitz, Entwicklungsvorstand der VW-Marke.

Bis vor Kurzem konnten Fahrer IDA nach der Steuerung des Infotainmentsystems, der Navigation und der Klimaanlage fragen. Doch mit ChatGPT ist es jetzt möglich, unterwegs detaillierte Informationen zu Touristenattraktionen und Sportergebnissen abzufragen oder sogar mathematische Gleichungen zu lösen, wenn Sie Naturwissenschaftsprofessor oder etwas Ähnliches sind.

All dies sollte korrekt in natürlicher Sprache erfolgen, solange es in Englisch, US- und UK-Englisch, Spanisch, Tschechisch und Deutsch ist. Nach dem Aussprechen von „Hallo IDA“ oder per Knopfdruck am Lenkrad kann der Nutzer loslegen, sofern er über einen VW Connect/VW Connect Plus Account verfügt. Und jetzt kommt der Clou.

Das Betriebssystem wird IDA nach besten Kräften nutzen, aber nur wenn es nicht die erforderlichen Informationen liefern kann, wird die Frage anonym an ChatGPT gesendet. Letzteres ist nur eine Quelle, die von Cerence Chat Pro für IDA verwendet wird. Die Feedback-Stimme wird sich nicht ändern, nur die „Suchmaschine“, sozusagen. Volkswagen sagt, ChatGPT werde keinen Zugriff auf Fahrzeugdaten haben.

Um die Privatsphäre zu schützen, werden Fragen und Antworten nur vorübergehend gespeichert. Sie werden gelöscht, sobald die KI die Frage beantwortet oder das Problem löst. Es ist eine lustige Erinnerung an „Diese Nachricht wird sich in fünf Sekunden selbst zerstören“ aus Mission Impossible mit Tom Cruise.

Für alle Skeptiker: Der Sprachassistent lässt sich im Einstellungsmenü der Volkswagen-App oder in den Datenschutzeinstellungen des Infotainmentsystems deaktivieren.

Allerdings kann es, wie bei jeder Software, von Zeit zu Zeit zu Unzulänglichkeiten oder Fehlern kommen. Die ChatGPT-Version ist 3.5 Turbo und hat nicht immer die richtige Antwort. Manchmal kann es sogar passieren, dass sie völliges Kauderwelsch liefert.

Nicht einmal der VW Golf GTI Clubsport 2025, der 296 PS bzw. 300 PS und 295 lb-ft mit 400 Nm Drehmoment leistet, ist von dieser Integration verschont geblieben. Der Versuch, seine Höchstgeschwindigkeit von 166 mph bzw. 267 km/h zu erreichen, während man mit der KI des Clubsports über seine internen Messwerte spricht, könnte ein ziemliches Erlebnis sein.

Wenn wir für einen Moment unsere Aluhüte aufsetzen und in puncto Sicherheit ein wenig in die Zukunft springen würden, könnte uns das Auto sogar informieren, wenn mit einer Komponente, einem System usw. etwas nicht stimmt. Es könnte uns sogar die richtige Geschwindigkeit empfehlen, wenn wir in eine Kurve driften, indem es die Karten vorab analysiert, einschließlich der Topografie.

Vielleicht könnten KI-Algorithmen die richtigen Fahrwerkseinstellungen vornehmen und andere Steuersysteme je nach Straßenoberfläche, Kurvenwinkel, aktuellen Wetterbedingungen und all diesem technologischen Kram manipulieren: „Es tut mir leid, Dave, aber ich kann nicht zulassen, dass Sie die nächsten 10 Meilen schneller als 100 Meilen pro Stunde fahren.„Spaß beiseite: Durch KI könnte in naher Zukunft ein stärkerer Fokus auf die Sicherheit von Fahrzeugen und Fahrern erreicht werden.

5/5 - (229 votes)
Anzeige
Nina Weber
Nina Weber is a renowned Journalist, who worked for many German Newspaper's Tech coloumns like Die Zukunft, Handelsblatt. She is a contributing Journalist for futuriq.de. She works as a editor also as a fact checker for futuriq.de. Her Bachelor degree in Humanties with Major in Digital Anthropology gave her a solid background for journalism. Know more about her here.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein